Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen zu den Immobilienangeboten übernehmen wir keine Haftung.
  2. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Zwischenverkauf, Irrtum und Auslassung bleiben vorbehalten. Verbindliche Zusagen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
  3. Alle Informationen (wie z.B. im Exposé, Adress- und Kontaktdaten, Vertragsinhalte) sind vertraulich zu behandeln und nur für Sie bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Sollte der Interessent Informationen zu einem von uns angebotenen Objekt an eine weitere Person  unbefugt weitergeben und es kommt dann zu einem Kaufvertrag, gibt es einen Schadensersatzanspruch in Höhe der ortsüblichen Maklerprovision gegenüber 1% Immobilien an den Empfänger.
  4. Der Provisionsanspruch gegenüber 1% Immobilien entsteht, sobald unserer Vermittlung oder unseres Nachweises ein Vertrag zustande kommt. Auch wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die vom Angebot abweichen, besteht unser Provisionsanspruch.
  5. Sofern nicht anders vereinbart, beträgt unserer Maklerhonorar 7,14 % vom Kaufpreis inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Wenn nicht anders geregelt, bezahlt der Käufer das Maklerhonorar und es ist verdient und fällig mit Kaufabschluss.
  6. Sollte ein Objekt dem Interessenten bereits bekannt sein, so muss er uns dies unverzüglich mitteilen und belegen. Andernfalls bleibt unser Provisionsanspruch bestehen.
  7. Wird ein von uns vermittelter Vertrag im Nachhinein aufgelöst bzw. tritt eine Vertragsseite zurück, bleibt unser Honoraranspruch bestehen.
  8. Direkte Verhandlungen mit unseren Auftraggebern sind uns unverzüglich zu melden. Der Empfänger verpflichtet sich, uns als Makler zu nennen und vorzustellen. Kopien von bereits geschlossenen Verträgen sind uns auszuhändigen.
  9. 1% Immobilien handelt in einer Doppeltätigkeit. Verkäufer und Empfänger werden beide von uns betreut.
  10. Der Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Strausberg.  
  11. Sollte eine der vorstehenden Klauseln ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.  
  12. Mündliche Vertragsänderungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform.